Niederlage für Verlagsausschüttung am BGH

Der Bundesgerichtshof hat einer jahrelangen Praxis der VG-Wort (Wahrnehmungsgesellschaft wie GEMA nur für Autoren und Verlage) einen Riegel vorgeschoben, wonach urheberechtliche Einnahmen aus Wahrnehmungs- bzw. Bezugsverträgen zu 50% an den Verlag ausgeschüttet wurden. Die jetzige Gesetzeslage sieht eine Ausschüttung nur an den Urheber/Autor/Journalist vor (Urteil vom 21.04.2016, I ZR 198/13.

Es scheppert nun ordentlich im Verlegerwald und es wird auch Auswirkungen auf die GEMA haben.

Der BGH folgt einem Urteil des EuGH vom 12.11.2015, Az. C 572/13, welcher die Beteiligung der Verleger in einem belgischen Rechtsstreit verneint hatte.

Urheber- und Medienrecht

Thilo Zachow, Fachanwalt für IT-Recht

Berlin-Chemnitz-Dresden

Author: Rechtsanwalt Zachow - Fachanwalt für IT-Recht, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, TÜV zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Ich bin Fachanwalt für IT-Recht (Fachanwaltslehrgang IT-Recht), Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht (Fachanwaltslehrgang Urheber- und Medienrecht) und vertrete Contentprovider zu den Rechtsthemen e-commerce, Datenschutzrecht, Markenrecht, Urheberrecht und Wettbewerbsrecht. Weiterhin berate ich Hosting- und Accessprovider zum Telekommunikationsrecht. Die individuelle Beratung mittelständischer Unternehmen und von Privatpersonen aus einer Hand, fachlich kompetent durch einen sehr hohen Grad der Spezialisierung, laufende Fortbildungen und 10 Jahren Erfahrung im IT-Recht, Urheber- und Medienrecht, sind mein Anspruch. Der TÜV Nord hat mich als Datenschutzbeauftragter zertifiziert. Lernen Sie mich persönlich kennen.